Psoriasis der Kopfhaut: Ursachen, Symptome, Behandlung

Hautkrankheit eine große Gruppe von Krankheiten, die neben den direkten negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, die Auswirkungen auf seinen psychischen Zustand. Abgesehen von der dermatologischen Erkrankung ist die psoriasis eine chronische Krankheit, die erfolgreiche Behandlung, die bleibt eine Herausforderung für die ärzte und eine Voraussetzung für ein erfülltes Leben für die Patienten.

psoriasis auf dem Kopf

Features lokalisierte psoriasis auf dem Kopf

Oft ist der erste Bereich der Haut, die Läsionen der psoriasis, wird das Haar des Kopfes. In einigen Fällen, die Krankheit beschränkt sich auf die region, aber oft, vor allem in der Abwesenheit der Behandlung, eine neue Plakette wird schließlich erscheinen auf andere Teile des Körpers. Die Gründe, aufgrund derer psoriasis wirkt sich auf die Kopfhaut, sollten eine Besondere Struktur des Epithels in diesem Bereich, sowie die unvermeidlichen täglichen Schäden der Haut in den Prozess der kämmen.

Laut Statistik psoriasis tritt bei 1 von 100 Leuten, aber in verschiedenen Regionen dieser Indikator unterscheidet sich. Etwa 80% der Patienten haben Läsionen auf der Kopfhaut, und ein Viertel von Ihnen die Krankheit beschränkt sich auf diesen Bereich, andere schließlich breitet sich auf der Haut der Handflächen, der Füße, der äußeren Oberfläche der Gelenke, etc.

Psoriasis ist niemand immun, aber angesammelten klinische Erfahrung ermöglicht es ärzten, um die Allokation der Risiken. So, die meisten Pathologie tritt bei Frauen, die die erste Phase der Krankheit ist in der Regel aufgezeichnet, bei Patienten in 15-25 Jahren. Das Risiko von psoriasis erhöht sich bei Menschen, Eltern, Brüder oder Schwestern, die ebenfalls an dieser Krankheit leiden.

Ursachen

Psoriasis - eine mysteriöse Krankheit, zu erklären, das Aussehen, das ist schwierig, auch für moderne Wissenschaftler. Jedes Jahr gibt es neue und neue Theorien darüber, was wird die Ursache der entzündlichen Reaktion und die überschüssige Synthese von Hautzellen auf dem Körper des Patienten. Während der führende Hypothese ist genetisch bedingt: nach Ihr, manche Menschen haben eine angeborene Prädisposition zur beschleunigten Erneuerung der Keratinozyten, die im Falle der Manifestationen der Krankheit, führt zu spezifischen Reaktionen des Immunsystems. Das Ergebnis ist ein Teufelskreis: je mehr produziert neue Zellen, die plaque, desto mehr entzündet sich die Haut in diesem Bereich (der Körper behandelt es als etwas fremdes), und die weitere Beschädigung der Haut unter dem Einfluss von Immunzellen - den aktiven teilen der Keratinozyten.

In einigen Fällen, die Ausgangspunkt für die Entwicklung der Krankheit ist in der Pathologie des Immunsystems, welches wiederum eine Folge von extremem stress oder Infektionskrankheiten. So, es wird darauf hingewiesen, dass bei HIV-infizierten psoriasis tritt auf, dreimal häufiger als der Durchschnitt der Bevölkerung.

Es ist interessant, Im Mittelalter plaque auf den Körper des Kranken wurde als "rose of the devil". Es wurde geglaubt, dass diese Marken sind ein Beweis für den Fluch und übertragen werden können, um gesunde Menschen, wenn Sie Sie berühren. Die Tragödie war, dass bis zum neunzehnten Jahrhundert ärzte nicht unterscheiden, psoriasis, Lepra, Krätze und andere Hautkrankheiten, sodass jeder, der gelitten hat, eine chronische Hauterkrankung, die verbannt wurden, von der Gesellschaft und gezwungen, tragen ein weißes Kleid, das verbirgt den Körper und das Gesicht, und die Glocken Warnung andere über die "Gefahr von Infektion".

Wie wirkt sich die psoriasis auf dem Kopf: die Zeichen der Niederlage

Psoriasis der Kopfhaut ist auch als seborrhoische psoriasis, obwohl dieser Begriff gilt auch für die Läsionen der anderen Bereiche der Haut mit einer hohen Dichte von Talgdrüsen — ear-Regionen, Nasolabialfalten, Brust, und interblade region. Die erste Krankheit manifestiert sich in der Regel durch Schuppung, ähnlich wie Schuppen. Das Aussehen der Platten wird begleitet von Juckreiz, und die Haut in diesem Bereich ist bedeckt mit silbrigen Schuppen. Es ist wichtig, dass die psoriasis, auch bei Patienten mit schweren entzündlichen Prozess nicht beobachtet Haarausfall, dass ist das Markenzeichen dieser Krankheit.

Psoriasis-plaques neigen dazu, zu wachsen und verbinden sich zu größeren Einheiten — Sie nennen Sie "paraffin-Seen". Die Haut darunter ist leicht traumatisiert und Blutungen, so dass die Patienten haben, trotz starker Juckreiz, widerstehen den Wunsch zu kratzen den betroffenen Bereich.

In einigen Arten von psoriasis-plaques mit einem rötlich oder sogar lila Farbe, in anderen — Sie sehen aus wie Bläschen mit klarer Flüssigkeit. Für die Krankheit ist gekennzeichnet durch einen chronisch fortschreitenden Verlauf: die Perioden der Exazerbation gefolgt von Zeiten der remission, wenn die Symptome zurückgehen, sondern beseitigt alle Manifestationen der Erkrankung ist in der Regel nicht möglich. So wird, abhängig von den einzelnen Patienten, psoriasis kann eine kleinere kosmetische defekt und ist nicht begleitet von unangenehmen Empfindungen, und einer schweren schwächenden Krankheit, Behinderung seinem persönlichen Leben, Arbeit und sogar die Begrenzung der Fähigkeit des Patienten auf selbst-Pflege.

Merkmale der Behandlung

Eine Prominente britische Politiker Winston Churchill, der selbst litt an psoriasis, einmal versprochen, die Errichtung einer statue aus purem gold auf die person, die ein Heilmittel für diese Krankheit. Ach, es ist immer noch ein zuverlässiger Weg, um ein für alle mal beschäftigen sich mit dieser Haut Läsion gefunden wurde. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Heilung, die Medizin hat eine Vielzahl von tools, die helfen, zu lindern die Symptome der psoriasis und die Verbesserung der Lebensqualität der Patienten, zur Verlängerung der Ruhezeiten von der Haut, ohne plötzliche Exazerbationen und Rückfälle.

Behandlung von psoriasis der Kopfhaut ist besonders in dieser form, die äußeren Zeichen der Krankheit sind die meisten spürbar auf andere (Sie nicht versteckt unter der Kleidung), so dass die Patienten Erfahrung ausgeprägte psychische Beschwerden und suchen jedes Mittel, um loszuwerden, die plaque. Zusätzlich, für seborrhoische psoriasis ist gekennzeichnet durch Juckreiz, so dass die Patienten benötigen Häufig eine symptomatische Therapie zielt auf Schmerzlinderung betroffenen Bereich.

Externe Zubereitungen für die Behandlung von psoriasis der Kopfhaut

Medikamente sollen für die direkte Anwendung auf den betroffenen Bereich für psoriasis, einzeln selektiert werden. Der patient sollte bereit sein für die Tatsache, dass die ersten Medikamente von einem Arzt verschrieben wird ineffizient — es braucht Zeit, um die optimale Kombination von wirksamen Medikamenten.

Hormone

Medikamente auf basis von steroid-Hormonen kann schnell die Entzündung zu verringern und Juckreiz. Im Gegensatz zu Steroiden, systemischen Effekte (in form von Tabletten oder Injektionen in schweren Formen der Schuppenflechte (psoriasis), diese Salben und Cremes nicht haben ausgeprägte Nebenwirkungen auf den Körper. Jedoch, Ihre regelmäßige Verwendung kann schädlich für die Gesundheit der Haut im Bereich der Anwendung ist es oft verfärbt sich, wird Dünn und anfällig für sekundäre Infektionen, die deutlich erschwert die Behandlung. Bei längerer Anwendung von topischen (lokalen) Steroide verursachen können Entzugserscheinungen nach dem Rückzug der Exazerbation und absetzen des Medikaments, das die Krankheit kehrte mit neuem Elan und mit noch mehr Symptome. Deshalb gibt es eine Reihe von Einschränkungen bei der Verwendung von topischen Steroiden. Sind Sie nicht:

  • Häufig verwenden und langfristige (nicht länger als 5 Tage);
  • gelten für sensible Hautareale (Gesicht, Hals, Falten) und auf großen Bereichen der Haut (mehr als 20% der Gesamtfläche).

Es ist wichtig, dass die Verwendung von Salben, Cremes und shampoos auf der basis von glukokortikosteroiden wurde nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Nicht-hormonelle Cremes und Salben

Zur Verbesserung der Zustand der Kopfhaut-psoriasis ohne Rückgriff auf hormonelle Präparate. Die Grundlage für Cremes, Salben und shampoos dieser Gruppe von Wirkstoffen, besitzen anti-inflammatorische, gefäßverengende, beruhigende und feuchtigkeitsspendende Wirkung: zinkpyrithion, Teer, Salicylsäure, kertiol und andere. Ihre Anwendung ist sinnvoll, unabhängig von der Phase der Krankheit — Sie reduzieren die Bildung von plaques, Schuppung, Juckreiz und Entzündungen.

Die Wirksamkeit und Sicherheit von nicht-hormonelle Cremes und Salben, hängt von der Haupt-Wirkstoff. So werden Medikamente auf Basis von Zink, die Sie anwenden können, ohne Einschränkungen auf der Frequenz der Nutzung, während die tar bedeutet trockene Haut, so ist es besser, verwenden Sie 1-2 mal pro Woche in Kombination mit feuchtigkeitsspendenden Emulsionen.

Kosmetik

Patienten, die eine lange Zeit an psoriasis leiden Häufig an kosmetische Mittel zu verbessern das Erscheinungsbild der Kopfhaut, aber nicht mit einer medizinischen Wirkung. Wir sprechen über alle Arten von shampoos und öle, entworfen, zu lindern Reizungen, erweichen die Haut und machen die peeling-plaques weniger stark ausgeprägt. Zur Bewertung der Effektivität solcher tools ist nicht möglich — vor allem, wenn Sie verwendet werden in Verbindung mit Therapie, die vom Arzt verschrieben.

Symptomatische Behandlung

Einige Medikamente, Hilfe für die psoriasis der Kopfhaut, nicht in der Lage, um den Kurs der Krankheit, jedoch, erheblich erleichtern den Zustand des Patienten. Denn von den Faktoren, die die Aktivität des pathologischen Prozesses, der sehr wesentlich, die Bedeutung der Fürsorge für die Gesundheit des Patienten als ganzes, und der Kampf mit den Folgen der Erkrankung (z.B. Infektion der betroffenen Haut oder medizinische Leber).

Physikalische Therapie

UV-Bestrahlung reduziert die Symptome von psoriasis der Kopfhaut viele Patienten, daher die physikalische Therapie basiert auf der Verwendung von künstlichem Licht ist eine sehr beliebte Methode der Behandlung dieser Pathologie.

Mit Phototherapie UV-Spektrum (UVB) Licht angewendet wird, bei einer Wellenlänge, die für das menschliche Auge sichtbar. Jede Sitzung dauert ein paar Minuten, und der gesamte Verlauf der Behandlung dauert 6-8 Wochen.

PUVA-Therapie beinhaltet eine Kombination von Phototherapie auf die Haut aufgetragen photosensibilisierenden Substanzen. Holen Sie sich Behandlung in form von Tabletten oder Cremes, und dann kommt zu den Sitzungen der Bestrahlung mit UV-Licht des Spektrums von A. Diese Methode ist auch wirksam bei schweren Formen der psoriasis, aber langfristig kann es erhöhen das Risiko für die Patienten von Hautkrebs.

Naturotherapy

Die Verwendung von ökologischen Faktoren ist ein weiterer wichtiger Ansatz für die Behandlung von psoriasis. Aufenthalt in resorts mit speziellen Wetterbedingungen (die Totes-Meer-Küste, die kaukasischen Mineralwasser, etc.) trägt zur Verlängerung der Perioden der remission und Linderung der Symptome. Viele Patienten berichten über die Wirkung therapeutischer Schlamm und Bäder mit Kräuter-Abkochungen, die Verwendung von Bienenprodukten (Apitherapie) und Anwendungen von Naphthalin öl und andere seltene Chemische verbindungen, die nachgewiesene Wirksamkeit in komplexen Therapie von Krankheiten der Haut.

Jedoch definitive Anleitung ist nicht vorhanden, der Erfolg solcher Methoden hängt von den individuellen Eigenschaften eines jeden Patienten.

Korrektur lifestyle

Eine änderung der Diät (Vermeidung von Nahrungsmitteln, die provozieren Exazerbation der psoriasis), die Ablehnung von Alkoholkonsum, regelmäßige Bewegung und Psychotherapie zielt auf die Verringerung der Angst, Patienten zu helfen, mit seborrhoische psoriasis. Einige Patienten berichten, dass ein gesunder lebensstil hilft nicht nur eine Verringerung der Symptome der zugrunde liegenden Krankheit, aber auch das Allgemeine Wohlbefinden, indem die Faktoren angegangen, das auslösen anderen pathologischen Bedingungen. Es ist wichtig, den Empfehlungen eines Arztes und positive Kritik beziehen sich auf die Förderung der vollständigen Verweigerung der medikamentösen Behandlung zugunsten von nicht-traditionellen Methoden.

Psoriasis-Patienten werden oft depressiv aus der Erkenntnis, dass diese Krankheit erschien einmal, bleiben mit Ihnen für das Leben. Jedoch, eine positive Einstellung und die aktive position in Bezug auf neue Ansätze für die Therapie der Rücksendung zu tragen, von hoher Lebensqualität und minimieren die unangenehmen Symptome. Keine Notwendigkeit, sich mit der psoriasis ist nur ein problem, dass eine Vielzahl von Optionen. Lassen Sie sich nicht von der Krankheit verderben Ihr Leben.

Warum ist es wichtig, zu Beginn der Behandlung von seborrhoische psoriasis in der kürzesten Zeit?

Zweifellos vollständig heilen psoriasis ist unmöglich, aber Sie können verringern Sie die Häufigkeit und Dauer von Exazerbationen, wenn die zuständigen und, am wichtigsten, Zeit, zu Beginn der Behandlung bei den ersten Anzeichen. Es ist hilfreich, um wählen Sie die Medikamente, die Wirksamkeit und Sicherheit, die bestätigt ist durch klinische Studien.

02.08.2018